Queer durch Nürnberg – 150 Jahre homo- und transexuellen Geschichte

Queer durch Nürnberg – 150 Jahre homo- und transexuellen Geschichte

Die queere Geschichte Nürnbergs umfasst sowohl Phasen von Toleranz und Offenheit als auch schrecklicher Unterdrückung. Der Rundgang nimmt dich mit auf eine Reise in das städtische Leben homosexueller und transidenten Menschen seit dem späten 19. Jahrhundert. Welche Bedeutung hatte der § 175 für den Alltag und warum wurde der sogenannte „Schwulenparagraph“ erst 1994 ersatzlos aus dem Strafgesetzbuch gestrichen? Wie erlebten Homosexuelle das „Dritte Reich“? Und welche Institutionen, Individuen und Projekte gibt es heute, um homo- und transphobe  Diskriminierung zu verhindern? Der Spaziergang vom Henkerhaus zur „Straße der Menschenrechte“ gibt Antworten und eröffnet neue Perspektiven.

Anmeldung hier:

calendar_month 25. Juli 2024
schedule 18:00
location_on Henkerhaus, Trödelmarkt 58, 90403 Nürnberg
person Förderverein CSD Nürnberg e.V. und Geschichte für alle e.V.
group max. Teilnehmer*innen: 18

Buchungen

0-Euro-Ticket dient nur der verbindlichen Anmeldung. Wir freuen uns über Spenden.


1
x Anmeldung
€0,00
Gesamtpreis
€0,00