top of page

„JESUS LIEBT“ – AUSSTELLUNG


Die AUSSTELLUNG von ROSA VON PRAUNHEIM "JESUS LIEBT" haben 2023 wir in offizieller Kooperation mit der Kulturkirche St. Egidien und dem Filmhauskino als eines unserer zwei PRIDEWEEKS SPECIALS nach Nürnberg geholt.


Gezeigt werden (gemalte) Bilder rund um die Themen Christ*in- nentum, Homosexualität und Religionskritik.


Filmemacher Rosa von Praunheim - im letzten Jahr 80 Jahre alt geworden -, ist bekannt als provokanter Chronist und Aktivist der schwulen Emanzipationsbewegung. Was wenige wissen: er malt auch und beschäftigt sich immer wie- der mit Fragen bezüglich Religion und Kirche. Die Ausstellung zeigt eine Auswahl seiner Bilder, in denen sich Rosa von Påraun- heim gewohnt pointiert, kritisch und unverblümt mit repressiver Religion und befreiter Sexualität, Liebe und Tod beschäftigt.

Das Filmhaus begleitet diese Ausstellung mit einer kleinen Reihe thematisch abgestimmter und selten gezeigter Filme aus seinem vielfältigen Schaffen.

Die Ausstellung, „Jesus liebt“ von Rosa von Praunheim, ist vom 21.7.2023 bis 12.8.2023 tägl. (außer Mo) von 12:00 bis 18:00 in der Egidienkirche zu besuchen.

Führungen zur Ausstellung und die Möglichkeit zum aktiven Diskurs mit Kulturpfarrer Thomas Zeitler gibt es immer samstags um 17 Uhr (am 22.7./29.7./5.8./12.8.). Der Eintritt ist frei.


KINOFILME von ROSA VON PRAUNHEIM

zeigt das Filmhauskino vom 21.7.2023 bis 30.7.2023 im Kommkino mehrere seiner Filme. Am Dienstag den 25.7. 2023 wird es zusätzlich eine Nachbesprechung mit Kulturpfarrer Thomas Zeitler geben. Alle Termine und Filminhalte sind auch online im Programmkalender zu finden.

Wir wünschen euch viel Spaß und Freude mit der Ausstellung und an den Nürnberger Prideweeks 2023.


Participate! See you,

Euer Prideweeks-Orga-Kern-Team:

4.195 Ansichten

2 Comments


Wie kann man so einen " Schweinkram" öffentlich ausstellen---ohne Worte! Dies müßte verboten werden vom Gesetzgeber und der " alte Zausel " Praunheim seine Phantasien in seinem Kopf behalten! Hat da die Demenz bei diesem Herrn schon eingesetzt und gibt es dann noch Menschen die ihn dafür " feiern" ----das ist doch krank, um nicht zu sagen---pervers!"

Like
M.Regina
M.Regina
Aug 01, 2023
Replying to

Genauso ist es!

Bilder und Filme des vermeintlichen Sex-Künstlers unter dem Titel "Jesus liebt" sind nichts anderes als Gotteslästerung. Und die evangelische Kirche, vertreten durch einen "Kultur"-Pfarrer, macht da mit und findet das aus christlicher Sicht ganz in Ordnung.

Da kann man nur noch sagen "Gott sei ihnen gnädig, denn sie wissen nicht, was sie tun".

Like
bottom of page