Mi., 04. Aug. | Casablanca Filmkunsttheater

„Chemsex“ Film mit Diskussionsveranstaltung

„Chemsex“ Film mit Diskussionsveranstaltung

Zeit & Ort

04. Aug., 19:30
Casablanca Filmkunsttheater, Brosamerstraße 12, 90459 Nürnberg, Deutschland

Über die Veranstaltung

„Chemsex“  - die Kombination aus den Wörtern „Chemicals“ und „Sex“ - ist eine  Entwicklung, welche ihre Wurzeln in der Londoner schwulen Community hat.  Aber nicht nur in Großbritannien wird Chemsex betrieben. Selbst im vermeintlich ruhigeren Nürnberg gehört dies für manche Menschen zum  (Sex)Leben dazu. Mit diesem Film möchten wir auf die möglichen Folgen  und Probleme aufmerksam machen. Auch wenn der Film bereits 2015  entstand, ist er heute noch genauso aktuell. Nach wie vor kann Chemsex  zu einer Abhängigkeit führen sowie im Rausch eine Ansteckung mit HIV und  anderen sexuell übertragbaren Krankheiten begünstigen. Die  Dokumentation zeigt ehemalige Substanzkonsumenten aber auch Menschen,  die den Ausstieg noch nicht schafften.

An diesem Abend erwarten  wir zwei Experten für Gespräche und Diskussionen: Die Einführung macht  Jan Geiger vom Sub München. Er berät und begleitet sowohl Menschen, die  clean werden wollen als auch solche, die ihren Konsum besser  kontrollieren möchten. Mit ihm wird Florian Winkler-Ohm von der „ICH  WEISS WAS ICH TU“-Kampagne der Deutschen Aidshilfe als  HIV-/Drogen-Aktivist beim anschließenden Austausch für Fragen und  Diskussionen zur Verfügung stehen.

Beginn: 19:30  Uhr mit Einführung zum Thema

Filmstart um: 20:00 Uhr. Im Anschluss weitere Diskussion und Austausch.

Tickets: 8,50 Euro pro Person (Anzahl an Tickets ist begrenzt!) über die Homepage vom Casablanca Filmkunsttheater

https://www.casablanca-nuernberg.de/event/chemsex zu bestellen

Kooperation von: AIDS-Hilfe Nürnberg-Erlangen-Fürth e. V., Casablanca Filmkunsttheater und „ICH WEISS WAS ICH TU“.

Diese Veranstaltung teilen